Der Grundgedanke des Humortrainings, das Dr. Christoph Emmelmann, Deutschland lehrt und selbst anwendet, zielt dahin, die eigenen Ressourcen für den herausfordernden Alltag auf interaktive und humorvolle Art und Weise zu stärken und damit trainiert neu anwenden zu können. Der uralte Spruch, dass man seines Glückes eigener Schmied sei, drückt genau den Leitgedanken aus, welcher bedeutet, dass sich der Mensch seiner Eigenverantwortung für sein Leben wohl bewusst sein sollte. Ein Humortraining kann Ihre Wahrnehmung für verschiedene Handlungsmöglichkeiten in unterschiedlichsten Situationen schärfen und Ihre vielseitige Handlungsfähigkeit fördern. Es kann bedeuten, dass Sie ihre persönlichen Führungsmöglichkeiten effizienter nutzen und sich möglicherweise handlungsfreier oder bereiter für herausfordernde Situationen fühlen können.

Die Herausforderung der persönlichen Lebensweise scheint heute zu sein, sich selbst in der Gesellschaft zurecht zu finden. Wir wurden in die scheinbar unendlichen Möglichkeiten das Leben zu leben hinein geboren.

Hedonismus bedeutet, dass unter anderem das Streben nach der Maximierung von Vergnügen im Vordergrund steht (Ruch & Proyer, 2011). Gerade in der Schweiz zu leben kann bedeuten, dass man sich im Spannungsfeld zwischen dem Hedonismus und der Eudämonie befindet. Eudämonie ist das Streben nach einer gelungenen Lebensführung, die glücklich und zufrieden machen kann in einer stark strukturierten Gesellschaft mit geregelten Abläufen. So kann es sich manchmal anfühlen, als lebe man in einem Spannungsfeld: Sind wir ein Opfer der Verhältnisse oder kann ich die Verhältnisse meistern? Und wenn man die Verhältnisse nicht ändern kann, gibt es vielleicht Möglichkeiten seine Einstellung hierbei zu ändern?

Humortraining bietet die Möglichkeit, dass die Humorsportler/-innen (Kunden) ihr persönliches Führungsverhalten neu kennenlernen, neue Strategien entwickeln und anschliessend im beruflichen und privaten Alltag weiterentwickeln. Ein Humortraining kann dazu führen, dass eine Mitarbeit in verschiedenen Bereichen erleichtert werden kann.

Bei der Zusammenarbeit vor, während und nach einem Training orientiere ich mich an den Stärken, Ressourcen und Potentialen meiner Kunden. Die Methoden und Interventionen basieren auf den Erkenntnissen und Angeboten aus dem Forschungszweig der Positiven Psychologie, wie aus erfahrungsbasierten Interventionen.